KI verstehen und gestalten: Europäische Perspektiven und konkrete Anwendungsbereiche für die Erwachsenenbildung

In weiten Bereichen unsere Gesellschaft wurden durch den rasanten Fortschritt von Künstlichen Intelligenzen Veränderungen angestoßen, deren Auswirkungen noch nicht vollumfänglich abgeschätzt werden können. Gleichzeitig wirft Künstliche Intelligenz Datenschutzfragen und ethische Fragen auf, insbesondere im Bildungskontext.

Die Erwachsenenbildung hat jetzt die Chance, diese Diskurse nicht nur zu begleiten, sondern aktiv mitzugestalten. Als Bildungsplaner:in, Lehrkraft, Mitarbeiter:in einer Bildungseinrichtungen oder als interessierte Person aus der breiten Öffentlichkeit wollen Sie mehr darüber erfahren, wie sich KI in der Erwachsenenbildung einsetzen lässt?

Hier sind 3 Gründe, die Veranstaltung zu besuchen:

  1. Die Veranstaltung beleuchtet KI aus nationaler und europäischer Perspektive durch Beiträge aus Bildungspolitik, Wissenschaft und Praxis. Ein besonderer Fokus liegt auf den rechtlichen und ethischen Rahmenbedingungen und konkreten Anwendungsfeldern der Nutzung von KI in der Erwachsenenbildung.
  2. Wir diskutieren in Workshops am zweiten Tag, wie Bildungseinrichtungen KI nutzen können, um Lernprozesse zu optimieren, personalisierte Lernangebote zu gestalten und innovative Lehrmethoden zu entwickeln.
  3. Die Veranstaltung lädt dazu ein, Erfahrungen auszutauschen und praxisnahe Denkanstöße für die Arbeit mit künstlicher Intelligenz zu bekommen.

Die Veranstaltung wird organisiert vom Bayerischen Volkshochschulverband e. V. und der Nationalen Koordinierungsstelle Europäische Agenda für Erwachsenenbildung der Nationalen Agentur beim BIBB.

Alle Informationen sowie den Link zur Anmeldung und das genaue Programm gibt es hier: Europäische Agenda Erwachsenenbildung: Veranstaltungsdetails (agenda-erwachsenenbildung.de)

Datum

01. - 02. Jul 2024

Uhrzeit

Ganztägig

Mehr Info

Weiterlesen

Veranstaltungsort

Online
Kategorie

Veranstalter

Europäische Agenda Erwachsenenbildung
Weiterlesen