Sensibilisierungsangebote in Ihrer Nähe

Sie möchten, dass Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über das Phänomen geringer genauer informiert und auch sensibilisiert sind?

Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten sind in der Regel unsichtbar. Häufig verstecken sie sich, weil die Gesellschaft nicht genügend darüber informiert und für ihre Probleme sensibilisiert ist. Einige ESF-geförderte Projekte in Sachsen-Anhalt bieten daher Schulungen an, damit Betroffene besser erreicht und unterstützt werden können. 

Sie erhalten grundlegende Informationen zum Thema Alphabetisierung und Grundbildung sowie Handlungsstrategien für den Umgang mit Menschen mit Schriftsprachproblemen. 

Keine passende Sensibilisierung dabei?

Sollten Sie nicht die passenden Sensibilisierungsmaßnahme gefunden haben, melden Sie sich gerne bei der Fach- und Koordinierungsstelle unter: info@grundbildung-lsa.de 

Einmal monatlich (dienstags von 10-12 Uhr) bietet Das ALFA-Mobil eine kostenlose Online-Sensibilisierungs-Schulung über Zoom an. 

Die Schulung ist offen für alle Interessierten und umfasst die Themen „Wissen – Erkennen – Helfen“ zum Thema Geringe Literalität in Deutschland.

Weitere Informationen

Unternehmen und Institutionen werden über die gesellschaftliche Dimension und Bedeutung der Thematik aufgeklärt und zu ausbildungs- und arbeitsplatzorientierter Grundbildung informiert. 

Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden anschlussfähige Schwerpunkte definiert und Strategien erarbeitet, die mit Unterstützung der Fachkenntnisse des Projektpersonals in den jeweiligen Unternehmen bzw. Institutionen mit entsprechendem Bedarf umgesetzt werden.

Weitere Informationen

In den Seminaren werden beispielsweise Vermittler*innen und Berater*innen aus den Jobcentern zu den Erscheinungsformen des funktionalen Analphabetismus sensibilisiert, um ihnen zu helfen betroffene Kunden zu erkennen und im persönlichen Gespräch über Hilfs- und Lernangebote zu informieren. Überdies richtet sich das Sensibilisierungsangebot an Gruppen und Vereine im ländlichen Raum

Weitere Informationen

Das Verbundprojekt WORTSCHATZ  hat eine Online-Sensibilisierungsschulung entwickelt, in der die Gründe für geringe Literalität thematisiert werden.

Außerdem erfahren Sie hier, wie Sie betroffene Menschen in Ihrem Umfeld ansprechen und ihnen helfen können. Am Ende der neunteiligen Videoreihe können Sie Ihr Wissen mit einem Quiz rund um das Thema Alphabetisierung testen.

Weitere Informationen

Escape Room

"Ich versteh nur Bahnhof!" - Ein Escape Room von und für die Grundbildung

  • Mobiler Escape-Room 
  • für 6 bis 8 Personen
  • ab 16 Jahre
  • 1 Stunde Spiel
  • ca. 2 Stunden Reflexion
  • Kosten nach Absprache

Der Escape-Room ist für Gruppen und Personen  konzipiert, die sich mit dem Thema Alphabetisierung und Grundbildung auseinandersetzen wollen. 

Das Spiel kann u. a. zu Beginn eines Sensibilisierungsworkshops stehen oder bereits bestehenden Gruppen neue Perspektiven auf das Thema Grundbildung ermöglichen.

Auch für Lernende besteht die Möglichkeit den Escape-Room zu spielen, denn die Lösung kann unabhängig von den Lese- und  Schreibkompetenzen der Teilnehmenden gefunden werden.

Film "Scham & Schweigen"

Was bedeutet „Geringe Literalität“ im Erwachsenenalter?

Auf eindrückliche Weise zeigt der Film „Scham & Schweigen“ von Regisseur Marcus Kaloff
was es heißt, gering literalisiert zu sein.

Denn immer noch können knapp 6,2 Mio. Erwachsene in Deutschland nicht richtig lesen und schreiben.

Informieren ・ Sensibilisieren ・ Aufklären ・ Ermutigen

  • Dauer: ca. 45 min.
  • Empfohlen ab 14 Jahren

 

kostenfreier Stream 

ALFA-Mobil

Aufsuchende Sensibilisierung auf 4 Rädern

Sie stehen auf dem Marktplatz, am Baumarkt oder vor dem Jobcenter: Zwei ALFA-Mobile touren durch Deutschland und machen Werbung für Lese- und Schreibangebote.

Gemeinsam mit Kursanbietern vor Ort informiert das Projekt die Öffentlichkeit über Alphabetisierung und Grundbildung und berät Erwachsene, die besser lesen und schreiben möchten.

Das ALFA-Mobil-Team bietet Aktionen mit einem reich bestückten Informationsstand an.

Für eine Terminabsprache kontaktieren Sie:

Friederike Risse

Telefon: 030 85 73 35 48
f.risse@alphabetisierung.de